Plog - der Puttbill_Blog

Ausstellung Picknick-Zeit im Museum für Angewandte Kunst

6. Mai – 17. September 2017

Eröffnung: 5. Mai 2017, 19h

Ein Picknick im Grünen, déjeuner sur l’herbe – das gemeinsame Speisen in der Natur ist ein weltweit verbreitetes Phänomen.

Bereits die alten Griechen schätzten es und spätestens mit der Erfindung des Picknickkorbs im England des 18. Jahrhunderts wurde das Mahl im Freien zum gesellschaftlichen Ereignis. Anhand von Fotografien, Filmen, Installationen und Objekten geht die Ausstellung der Faszination des Picknickens quer durch verschiedene Zeiten und Kulturkreise nach: Wie etwa sieht ein prunkvolles Picknick während der königlichen Ruder-Regatta im englischen Henley aus, wie picknickt man auf den höchsten Bergen der Welt, wie im Orient oder im Japan der Kirschblüte um 1800? Picknick-Utensilien unterschiedlichster Herkunft, von feinstem Lackwerk über Kristallglas und Silberbesteck bis zu pragmatisch-praktischen Plastikensembles der Neuzeit, erzählen vom Variantenreichtum einer beliebten Kulturpraxis. Begleitend zur Ausstellung laden zahlreiche Events und Installationen im umliegenden Metzlerpark zum Picknicken ein.

Als Ausstellungsbeitrag von Felix Pestemer werden dokumentarische Zeichnungen vom mexikanischen Totenfest aus der Graphic Novel 'Der Staub der Ahnen' in der Sektion Picknick am Grab gezeigt.

 

Museum Angewandte Kunst

Schaumainkai 17
60594 Frankfurt
069 212 44539 (Kasse/Foyer)
069 212 31286 / 38857 (Information)
www.museumangewandtekunst.de

Mehr zum Konzept des Museums


Öffnungszeiten
Mo geschlossen
Di, Do-So 10-18 Uhr
Mi 10-20 Uhr

 

Heinrich Hasselhorst 'Der Wäldchestag'
Heinrich Hasselhorst 'Der Wäldchestag'

Zurück